• Newsroom
  • news
  • EWM investiert in Neubauten


EWM investiert in Neubauten


EWM investiert in Neubauten


EWM investiert in Neubauten

Acht Millionen Euro für hochmodernen Bürokomplex sowie Produktions- und Logistikhalle

Um zwei zukunftsweisende neue Gebäude hat die EWM AG 2019 ihren Stammsitz im Westerwald erweitert – ein klares Bekenntnis zu Mündersbach und zum Qualitätsanspruch „Made in Germany“. Mit der neuen, 3.000 m2 großen Produktions- und Logistikhalle schafft EWM angesichts des stetigen Wachstums weitere Kapazitäten, um die Nachfrage nach hochmoderner Schweißtechnik langfristig erfüllen zu können. Insgesamt investierte das Familienunternehmen acht Millionen Euro in die neuen Gebäude.

 

Der Startschuss: Die EWM AG feierte in Mündersbach mit zahlreichen Gästen den Spatenstich für ein neues Verwaltungsgebäude sowie eine neue Produktions- und Logistikhalle – von links: Michael Szczesny, stellvertretender EWM-Vorstandsvorsitzender, Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Hendrik Hering, Präsident des rheinland-pfälzischen Landtages, EWM-Aufsichtsratsvorsitzende Susanne Szczesny-Oßing, Kurt Schüler, Erster Kreisbeigeordneter Westerwaldkreis, Kurt Krautscheid, Präsident der Handwerkskammer Koblenz, und Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Koblenz

 

Die Unternehmerfamilie Szczesny und Christian Usinger (Assistent des Vorstandsvorsitzenden der EWM AG und verantwortlich für den Neubau) bei der Eröffnung des neuen EWM-Verwaltungsgebäudes – von links: Wiebke Szczesny-Bersch, Michael Szczesny, Bernd Szczesny, Stefan Szczesny, Angelika Szczesny-Kluge, Christian Usinger, Jan Szczesny, Susanne Szczesny-Oßing, Michael Bersch.

 

 

Ergonomisch optimierte Arbeitsplätze im neuen Bürokomplex

Der neue Bürokomplex mit 1.800 m2 Nutzfläche auf vier Geschossen erfüllt alle Voraussetzungen für ein modernes, zukunftsweisendes Arbeitsumfeld. Die hellen Zweier-Büros für bis zu 100 Mitarbeiter sind mit höhenverstellbaren Schreibtischen möbliert. Diese machen eine ergonomisch optimale Arbeitsposition möglich. Außerhalb der Büros bieten großzügige Mittelzonen mit Stehtischen sowie zusätzlichen Sitzmöglichkeiten. Im Sinne des Klima- und Ressourcenschutzes wurde der Neubau im Energiestandard KfW 55 umgesetzt. Zur Beheizung wird auch die Abwärme des Rechenzentrums genutzt. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach liefert zusätzlich umweltfreundlich elektrische Energie.

 

Der Schweißtechnik-Hersteller EWM ist einer der größten und modernsten Arbeitgeber der Region. In dem neuen Verwaltungsgebäude hat das familiengeführte Unternehmen großen Wert auf einen höchstmöglichen Ausstattungsstandard für seine Mitarbeiter gelegt.

 


Autonomes Fahren in der neuen Produktions- und Logistikhalle

Die neue zweigeschossige Produktions- und Logistikhalle für 40 Mitarbeiter mit 3.000 m2 Nutzfläche ist ebenfalls zukunftsweisend konzipiert. Im Erdgeschoss wird es eine vollautomatische Produktionslinie mit einem fahrerlosen Transportsystem geben. Es bringt die hier hergestellten Schweißgeräte und -brenner autonom in den Lagerbereich. Weiter sind im Erdgeschoss ein Schulungsbereich und die neue Lehrwerkstatt mit hochwertiger Ausstattung angesiedelt. Im oberen Geschoss befindet sich eine moderne Logistikanlage mit Fertigwarenlager und Versandabteilung. Beheizt wird die neue Produktions- und Logistikhalle umweltschonend mit der Abwärme aus dem Prüffeld sowie einem effizienten Blockheizkraftwerk, das auch Strom für den Eigenverbrauch liefert.

 

Entstehung des Verwaltungsgebäudes

Entstehung der neuen Produktionshalle

 


URL:

Tags:

Kontakt


Maja Wagener

Unternehmenskommunikation
Maja.Wagener@ewm-group.com
Tel.: +49 2680 181-434


Inga Artmann-Brusky

Projekt- und Eventmanagement
Inga.Artmann@ewm-group.com
Tel.: +49 2680 181-341


Lisa Grabowsky

Social Media Management / Sponsoring
Lisa.Grabowsky@ewm-group.com
Tel.: +49 2680 181-356